22
Apr

Unsere Namibia Rundreise im April

Unsere Namibia Rundreise im April 2017

Kleingruppenreise mit Katharina Fenners

Anfang April 2017 sind wir mit nur 7 Teilnehmern zu einer großen Namibia Rundreise aufgebrochen.

Mit SAA ging es direkt von München über Johannesburg nach Windhoek, und von hier aus in 13 Tagen zu den Highlights des Landes. Vor Ort genossen wir den Komfort eines 12-sitzigen Allrad-Fahrzeugs, in dem uns unser erfahrener Guide Karsten (ein deutschsprachiger Namibier) gekonnt und sehr sicher durch das Land kutschierte.

Doch nicht nur das: Er hat uns viele Hintergründe und Informationen über das Land nähergebracht. Wir haben verschiedene Wüsten und Landschaften erlebt, die faszinierenden Dünen von Sossusvlei erwandert, in Walvis Bay die Robbenkolonien und ein Township in Swakopmund besucht, Felsformationen im ganzen Land bestaunt – naja, und nicht zuletzt die sagenhafte Tierwelt genossen.

In Damaraland trafen wir auf Wüsten-Elefanten, und im Etoscha-Nationalpark zeigten sich u.a. Zebras, Gnus, Giraffen, Elefanten, Löwen, viele Antilopen, Krokodile und unzählige Vogelarten vor unseren Linsen. Einer der Höhepunkt war am vorletzten Abend noch das Zusammentreffen mit zwei Nashörnern aus nächster Nähe bei einer „Walking Safari„. Begeistert war die Gruppe von dem vielfältigen Programm und von den tollen Unterkünften und Lodges.

Diese oder eine ähnliche Tour durch Namibia organisiere ich auch gerne für Sie ganz individuell. Und wenn Sie die vielen km nicht selbst im Mietwagen oder mit Fahrer zurücklegen möchten, arrangiere ich Ihre Safari-Reise auch ganz komfortablel als Fly-In-Tour.

Kontakt:

Katharina Fenners – Reisen à la carte
Katharina Fenners
Hechendorfer Str. 44
82211 Herrsching
Telefon: 08152 998685
Mobil: 0160-94411454

E-Mail: katharina.fenners@fenners-reisen.de

18
Sep

Namibia für Family & Friends

Namibia für Family & Friends

Auf zu neuen Abenteuern

In Namibia gibt es ein Sprichwort und das geht so:

„Bäume können sich nicht treffen, aber Menschen.“

 Oft habe ich die Frage gehört: Wieso machst Du als Südafrika-Expertin keine Reise nach Südafrika, warum ausgerechnet Namibia? Die Frage will ich gerne beantworten. Mit der Reise nach Namibia für Family & Friends erfülle ich mir einen Traum.

Schon seit vielen Jahren kenne ich Südafrika und bin seinem Charme vollkommen verfallen. Bei den vielen Besuchen sind Freundschaften entstanden und immer wieder sind mir Menschen aus Namibia begegnet, die zu guten Freunden geworden sind.

Komm nach Namibia, dem Land der endlosen Horizonte!

Jeder hat mich eingeladen, das Land direkt neben Südafrika endlich zu besuchen. „Wenn Du Namibia nicht erlebt hast, kennst Du Afrika nicht“, sagten sie und schwärmten mir vor von Namibias Licht, seiner Weite, den lebenslustigen, gastfreundlichen Menschen, der grandiosen Tierwelt und wunderschönen Lodges.

Aus meiner Sehnsucht ist „Namibia für Family & Friends“ entstanden

Luxus für die Sinne: Stille, Weite – Namibia!

Die Freunde aus Namibia haben mich vorgewarnt. Sie sagen, dass Namibia süchtig machen kann. Sie sagen auch, dass man es entweder hasst oder liebt, wobei letzteres sehr viel öfter auftreten würde. Kaum jemand würde nur einmal kommen.

Alles, was man über Namibia lesen kann, entspräche der Wahrheit, sagen sie. Doch das Land wäre sehr ehrlich, manchmal vielleicht schonungslos. Gleichzeitig würde es vor Schönheit nur so strotzen, mit einem endlosen Horizont, der sich über einem unendlich weiten Land ausbreitet.

Wer zum ersten Mal durch die teils bizarr geformten Landschaften fährt, gefolgt nur von einer Staubwolke, die die Schotterpiste hervor bringt, der kann ganz demütig werden, sagen meine Freunde. Das erlebten sie oft. Die Zeit wird relativ in Namibia, man fühlte sich oft sehr klein im Vergleich zu den wahnsinnigen Dimensionen, die sich zum Beispiel in der Namib-Wüste vor einem ausbreiteten.

Und dann geht die Sonne unter…

Und wenn man meint, dass es schöner nicht werden könnte, würde langsam die Sonne versinken und alles rund herum in ein einmaliges Licht aus Orange und Rot tauchen. Dann würde  sie untergehen und in der Dunkelheit würden die Sterne der Südhalbkugel zu leuchten beginnen, so klar und rein, als könnte man einfach die Hand ausstrecken und ein paar von ihnen vom Firmament pflücken.

2.400 Kilometer – in 14 Tagen!

Wir fahren gemeinsam 2.400 Kilometer, übernachten in neun Lodges, wandern mit Buschmännern, erklimmen die höchsten Sanddünen der Welt, trinken Gin Tonic im Sonnenuntergang und schippern mit Robben, Delfinen und Pelikanen im eiskalten Benguelastrom an der rauen Atlantikküste, wo die Namib-Wüste einfach so ins Meer hineinfällt. Wir werden Namibian Coffee trinken und uns wundern, warum er uns so gut tut.

Wir gehen auf die Pirsch nach den seltenen Wüstenelefanten und erfahren, was es mit dem versteinerten Wald auf sich hat. Wir nehmen Kurs auf den Etosha-Nationalpark mit der größten Salzpfanne der Welt, die sogar aus dem Weltall zu sehen ist. Wir gehen auf Safari und bekommen, so Gott will, die „Big Five“ Löwe, Büffel, Leopard, Elefant und Nashorn zu Gesicht. In jedem Fall erleben wir Zebras, Antilopen, Springböcke und Gnus. Vielleicht hören wir das Gebrüll der Löwen in der Nacht.

Wir steigen auf den Waterberg, Namibias Vorzeigetafelberg, und erkunden schließlich zusammen die Hauptstadt Windhoek.

Als Reiseexpertin für das südliche Afrika habe ich  Lodges ausgesucht, die authentisch sind und einen Hauch von Luxus versprühen: die Camelthorn Kalahari Game Lodge in der Wüste Kalahari, die Desert Homesteadt Lodge in der Namib-Wüste, das süße Swakopmund Guesthouse in „Swakop“ am Atlantik, das Mowani Mountain Camp im Süden des Damaralandes auf der Suche nach Wüstenelefanten, die Ongava Lodge und das Onguma Game Reserve beim Etosha-Nationalpark, die Waterberg Wilderness Lodge am Waterberg-Massiv und das erfrischende Gästehaus Villa Violett in Klein-Windhoek.

Bäume können sich nicht treffen, aber Menschen

Ich bin so gespannt und voller Vorfreude auf die Menschen, mit denen wir diese für mich besondere Reise antreten werden. Und auf Namibia natürlich sowieso. Für Informationen zur Reise bitte hier klicken oder mich anrufen! Bis bald – im Land der Weite!

Kontakt:

Katharina Fenners – Reisen à la carte
Katharina Fenners
Hechendorfer Str. 44
82211 Herrsching
Telefon: 08152 998685
Mobil: 0160-94411454

E-Mail: katharina.fenners@fenners-reisen.de